Vergangene Schuljahre

...das war das Schuljahr 2011-12...


Herzlich WILLKOMMEN im Schuljahr 2012-13!


Exotische Gebilde

Exotische Gebilde in bunten Farben und verschiedensten Mustern, die an Dschungeltiere erinnern, stehen seit kurzem als fröhlicher Blickfang vor unserer Schule. Die SchülerInnen der Hauptschulabschluss-Klasse unter Anleitung von Werklehrerin Elisabeth Schoder gestalteten und bemalten die Figuren aus Schwemmholz. Scheinbar wertloses Material wurde durch die Kreativität der Jugendlichen künstlerisch aufgewertet und bringt nun in der trüben Jahreszeit Fröhlichkeit und Exotik in die SonnenSchule. Vielen Dank für eure tolle Arbeit!


Besuch am Welttierschutztag

Am Welttierschutztag begrüßten wir 4 besondere Gäste in unserer Schule. Die bekannte und als Haustier sehr beliebte Schildkröte, das exotische Chamäleon und die beiden Hundedamen Daphne und Nutella. Ihre Besitzer konnten uns viel Wissenswertes und Interessantes erzählen und auch Streicheleinheiten kamen nicht zu kurz. 


Weltfriedenstag

Die SchülerInnen der Klassen AA, AB und HS beteiligten sich am 21. September gemeinsam mit den 2. Klassen der HS-Pestalozzistraße an einer Aktion zum Weltfriedenstag. Die Kinder falteten Friedenstauben und verschenkten diese am Hauptplatz in Amstetten an Passanten. Außerdem bildeten alle Teilnehmer der beiden Schulen gemeinsam das "Peace"-Symbol. Als Abschluss der Aktion gab es für alle eine Jause, für die wir uns bei Fa. Thalia ganz herzlich bedanken.


Dr. O. Fred Donaldson besuchte mit „Original Play®“ die SonnenSchule Amstetten

Seit April 2011 kommen Sonja Mille und Rainer Deutner mit „Original Play®“ an die SonnenSchule Amstetten.  Am 23.11.2012 luden sie Dr. O. Fred Donaldson, den Entdecker von „Original Play®“ ein und 54 Schülerinnen und Schüler spielten begeistert und von Herzen. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Lions Club Amstetten für die finanzielle Unterstützung und Frau SD OSR Elisabeth Domesle für die gute Zusammenarbeit.

Dr. Donaldson ist Spezialist zum Thema Spielen und genießt internationale Anerkennung für seine Spielforschung. Er erforscht das Spielverhalten von Menschen aller Altersstufen, gesund oder schwer krank, in Kindergärten, Schulen, Kliniken oder Gefängnissen. Im Spiel mit ihnen und mit frei lebenden Tieren (Wölfe, Bären, Delphine) hat er ein verbindendes Muster entdeckt, das er "Original Play®" - "ursprüngliches Spiel" nennt. Es nutzt die Kraft des Spielens, um natürliche Mechanismen von Entwicklung und Gesundheit zu aktivieren. Es bedeutet in Verbindung zu sein mit dem eigenen Herzen und in liebevollen Kontakt mit anderen zu treten. Es gibt dabei keine Konkurrenz und keinen Wettkampf, kein Gewinnen und kein Verlieren, kein Richtig und kein Falsch. In Bewegung und Berührung wird den Kindern vermittelt "du bist liebenswert, du bist sicher, wir sind verbunden". Jedes Kind entscheidet, ob und in welcher Form es in Kontakt treten will, sei es ein nebeneinander Herumkrabbeln, sanfte Berührungen mit den Fingern oder wildes Balgen. Die Energie der Kinder/Jugendlichen wird von den erwachsenen SpielgefährtInnen aufgenommen und falls es sich um Wettkampfverhalten oder aggressives Verhalten handelt, werden diese Muster unterbrochen, indem sie mit liebevoller Berührung und Begegnung beantwortet werden.

Mehr Information: http://www.originalplay.at 


Der Nikolaus besuchte die SonnenSchule!

Die Vertreter der Volkshilfe brachten den Schülerinnen, Schülern und Lehrerinnen der SonnenSchule Amstetten einen Schokoladenikolaus. Als Dankeschön wurden von den Kindern Lieder vorgesungen und Gedichte aufgesagt. 


Mopedaktionstag

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit veranstaltetete in der SonnenSchule einen Sicherheitstag für junge Mopedlenker.

In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit fand an unserer ein Verkehrssicherheitstraining unter dem Motto "Schüler und Sicherheit am Schulweg" statt. Ziel war es, mehr Bewusstsein für Unfallprävention und Sicherheit auf der Straße zu schaffen. Die behandelten Themen reichten dabei vom Training am Mopedsimulator bis hin zu theoretischem Unterricht über Alkohol und Anpassung der Geschwindigkeit. Aber auch das praktische Training durfte nicht zu kurz kommen. 


Frohe Weihnachten

Das gesamte Team der SonnenSchule SPZ-ASO Amstetten wünscht Ihnen/euch/dir ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2013!


Workshop "Hospiz macht Schule"

Frau Marianne Kössl vom mobilen Hospizdienst Niederösterreich gestaltete an zwei Vormittagen mit den SchülerInnen der Hauptschulabschlussklasse einen Workshop. Dabei setzten sich die Jugendlichen intensiv mit den Themen: "Abschied, Tod, Trauer und Hoffnung" auseinander. Mit Hilfe von Musik, Kunst und Texten konfrontierten sie sich mit eigenen Erfahrungen und Gefühlen rund um diese Themen. Sie erfuhren außerdem vieles über die Hospizarbeit, den Umgang mit Todkranken, würdevolles Abschiednehmen und Bestattungsformen. Die ernsthafte und intensive Auseinandersetzung mit diesen Themen sollte den SchülerInnen den hohen Wert des Lebens bewusst machen und ihnen zeigen, wie wichtig ein respektvoller und würdevoller Umgang mit Menschen in allen Lebenssituationen ist.

 

 

Von den SchülerInnen gestaltetes "Trost-Plakat"

 

 

 

 

 

Gestaltung von Glückskeksen

 

 

 

 

Hauptschulabschlussklasse mit den Lehrerinnen Elisabeth Schoder und Regina Schnabel, sowie Workshopleiterin Marianne Kössl 


Spendenübergabe

Am 21.2. wurde von den Vertretern des Round Table 48 und Club 41 Amstetten an Frau Dir. Elisabeth Domesle eine großzügige Spende aus dem Erlös des Charityballs 2013 übergeben. Herzlichen Dank dafür!


Hauptschulklasse gestaltet Seelentuch

Als Abschluss des Workshops "Hospiz macht Schule" (Workshopleitung: Marianne Kössl) gestalteten die SchülerInnen der Hauptschulklasse mit den Lehrerinnen Elisabeth Schoder und Regina Schnabel ein Seelen- oder Totentuch für das Psychosoziale Betreuungszentrum in Mauer.   

Dieses Tuch, das ein Beitrag für ein würdevolles Abschiednehmen von Verstorbenen sein soll, ist ein farbenfrohes Kunstwerk mit vielen einzelnen Bildelementen nach Ideen und Gedanken der SchülerInnen. Auf dem Tuch finden sich u.a. die Lebensspirale, die Elemente Wasser und Erde, eine Lebensuhr, ein bunter und ein steiniger Lebensweg, sowie die Ringelblume als Symbol für den Hospizdienst. 

Am 22. März war die Schulklasse zu Gast im Psychosozialen Betreuungszentrum und überreichte das Tuch mit einem besinnlichen Begleittext. Als Dankeschön wurden die SchülerInnen und Lehrerinnen mit einer Jause bewirtet und erfuhren bei einer Führung von DGKS Maria Pfleger vieles über die Einrichtungen des Hauses, das Leben der Bewohner und die Arbeit des Pflegepersonals.    

Bilder: Das Seelentuch, Schnappschüsse von der Präsentation und von der Führung durch das Psychosoziale Betreuungszentrum


Umweltworkshop

Letzte Woche haben einige Klassen am Umweltworkshop zum Thema "Mülltrennung" teilgenommen. Frau Leitzinger vom Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschutzes (GVU) hat diesen Workshop für die Kinder sehr ansprechend gestaltet.


Autor in der SonnenSchule

Letzte Woche besuchte uns der Autor STEFAN KARCH in der SonnenSchule. Die Kinder waren begeistert von der Darstellung seiner Bücher. 


Besuch in der Ostarrichikaserne

Am 28. Mai hatten unsere Schüler Gelegenheit, das Bundesheer einmal ganz aus der Nähe kennen zu lernen. Ein buntes Programm mit Einblicken in das Innere der Ostarrichikaserne weckte das Interesse der Schüler. Neben der Besichtigung eines Panzers und einer aufregenden Querfeldeinfahrt mit einem Pinzgauer konnten sich alle Teilnehmer von der Körperausbildung eines zum Jäger ausgebildeten Soldaten ein Bild machen. Nach einem kurzen Unterricht in Erste-Hilfe und Wundversorgung bildete ein vorzügliches Mittagessen das Ende eines gelungenen Tages mit vielen gewonnenen Eindrücken und Erlebnissen.


Jugendzeichenwettbewerb 2013

Die Preisverleihung des diesjährigen RAIBA Zeichenwettbewerbes unter dem Motto "Entdecke die Vielfalt, Natur gestalten" fand am Montag, 24.6.2013 durch Herrn Markus Streisselberger statt. 

Wir gratulieren allen Gewinnern!